Frühlingsrösten – Bloggertreffen im Hotel Strandkind

Frühlingsrösten – Bloggertreffen im Hotel Strandkind

Bei bestem Wetter fand am 30. März das Event „Frühlingsrösten“ des 928°C Röster in Neustadt in Holstein, in der Lübecker Bucht statt. Zusammen mit fünf anderen Bloggern konnten wir auf den verschiedenen Modellen des Rösters einige leckere Sachen auf der Terasse vom „Hotel Strandkind“ zubereiten.

Mit dabei waren:

Die Röster Versionen

frühlingsrösten
Die verschiedenen Röster im Überlick

Auf der Terasse vom Hotel Strandkind hatten wir genug Platz, um an den drei Versionen verschiedenes zuzubereiten. Nebeneinander wird erst einmal deutlich, wie unterschiedlich die drei Geräte in der Größe sind. Links der „Mobile“ A35T wird mit 7,5kg seinem Namen gerecht und kann so super zum Camping mitgenommen werden, ohne auf Grillfläche verzichten zu müssen. Zudem verbaut der Hersteller ab jetzt einen Tragegriff an der Oberseite des Rösters für den leichteren Transport. Der „Ideale“ E35T ist die gängige Größe, mit höherem Aufbau. Durch die Höhe gibt es genug Platz, um ein Steak vernünftig nachziehen zu lassen. Das Flagschiff, der S70T mit 7kW, ist der größte aus der Reihe. Zwei getrennt regelbare Brenner bieten zahlreiche Möglichkeiten, vor allem im gewerblichen Einsatz.

 

Der Prototyp

e röster
Kabeleinführung und Poti, statt Gasschlauch und Zünder

Worauf ich von Anfang an gespannt war: Der Röster Prototyp in der Elektro-Ausführung. Horizontal zum Garraum angeordnete Infrarotröhren, welche sich stufenlos von 250°C bis knapp 800°C über den Poti einstellen lassen. In Verbindung mit der optional erhältlichen Temperblende, kann der Garraum oben durch herunterschieben teils verschlossen werden und der Röster wird so zum kleinen Pizzaofen. Mit 3kW schon eine ordentliche Leistung!

Bei den Gas Röstern wird zudem noch die Zündeinheit überarbeitet – mehr darf aber noch nicht gesagt werden.

(v.l.) Thomas (Bam-bque), Sandra (Ess-Nische), Sascha (Küstenglut) und Marco (Glutrausch)

Wenn es um’s Grillen geht, gehört natürlich auch gutes Fleisch dazu. Dieses hat uns Christopher Peters aus Cismar – der kleine Fleischer – für das Event zur Verfügung gestellt. Von selbstgemachter Chorizo, über Kotelettstrang vom Angler Sattelschwein, fein marmoriertem Iberico Nacken, bis hin zu einem kompletten Dry Aged Rücken vom Aubrac-Rind, gab es einiges zusehen, was sich natürlich auch die Hotelgäste nicht entgehen liessen.

steak tomahawk
Vom Dry Aged Aubrac Rücken wurden vorort Tomahawksteaks geschnitten

Neben den oben genannten Sachen, gab es geplankten Lachs mit Küstenkruste von Sascha und Jambalaya Hähnchen von den Sandras. Unzählige kleine Snacks mit Bacon, kross aufgeploppte Schweineschwarte und auch die gute alte Bratwurst! Thomas hat ein Karree aus dem Kotelettstrang pariert, angeröstet und im E-Röster auf 62°C ziehen lassen – Ein Traum von Saftigkeit!

bambque
Thomas pariert den Kotelettstrang zum Karree

Das frisch vom Rücken geschnittene Tomahawk Steak ging zum Rösten auf den kleinsten aus der Reihe. Wie man sieht kommt auch dieser mit den großen Cuts super zurecht, wenn man den Knochen mal ausser Acht lässt. Es muss also nicht gleich immer der S70T sein.

Um auf die perfekte Kerntemperatur von 54°C zu kommen, ging das Steak allerdings auf seinen großen Bruder, wo durch die höhere Bauweise weniger Strahlungshitze auf sas Steak trifft.

frühlingsrösten burger

Steaks, Würstchen, Lachs und Hähnchen – aber was fehlt? Natürlich ein Burger. Marco von Glutrausch und ich haben über den Nachmittag verschiedenste Burgerkreationen zubereitet.

Eingelegte Met-Zwiebeln, Chimichurri, geröstete Paprika, pikantem Sambal Pecel, über mediterran angehauchten Burgern mit Steaktranchen vom Schweinekotelett und Versionen mit Cheddar und Baconjam: Für jeden Geschmack war das passende dabei!

Das Frühlingsrösten war ein super Event mit fantastischen Leuten, leckerem Essen, bestem Wetter und jeder Menge Spaß an den Röstern. So verging auch das Wochenende im Hotel Strandkind natürlich wie im Flug. Ich freue mich schon tierisch auf die nächste Veranstaltung!

Da ich natürlich selber auch am Röster stand, war die Zeit für weitere Fotos begrenzt. Trotzdem hoffe ich, dass Dir der Artikel gefallen hat.

In den „Instagram Story Highlights“ der anderen Blogger und bei der offiziellen Seite vom 928 Grad Röster, findest Du noch viele Videos von der Veranstaltung. Schau doch mal rein:

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen