Pulled Lachs Burger mit Küstenkruste-Sauce

Pulled Lachs Burger mit Küstenkruste-Sauce

Burger gehen ja bekanntlich immer, egal ob Beef, Chicken oder Pulled Pork – aber hast Du schonmal einen Pulled Lachs Burger gegessen? Der ist nämlich schnell gemacht und eine absolut leckere Alternative zum normalen Burger. Lediglich die Sauce empfehle ich vor dem Verzehr einige Stunden im Kühlschrank durchziehen zu lassen, damit die groben Zucker und Salzkristalle Zeit haben sich aufzulösen. Für den Lachsburger habe ich meine eigenen Buns benutzt.

Für 4 Burger brauchst Du folgende Zutaten:

  • 4 Burger Brötchen -Hier geht’s zu meinem Rezept-
  • Etwas Butter für die Brötchen 
  • 400g Lachs
  • 1 Bio Zitrone
  • Ein Bund Dill
  • ca. 4 EL Küstenkruste Gewürz von Ankerkraut (oder ein vergleichbares Gewürz für Lachs)
  • 100g Creme Fraîche
  •  2 gehäufte EL Salat Mayonnaise
  • 2 Romana Salatherzen

Küstenkrusten Sauce & Lachs vorbereiten

Zuerst bereiten wir unsere Sauce für den Burger zu, damit diese, wie oben beschrieben, noch etwas im Kühlschrank durchziehen kann. Die Zubereitung ist einfach: 

Wir vermischen die Creme Fraîche mit der Mayonnaise, geben 2 EL der Küstenkruste hinzu und vermischen dieses. Etwa die Hälfte von unserem Dill hacken wir klein und geben ihn auch dazu. Als letztes brauchen wir noch den Abrieb der Zitrone. Nachdem die Zitrone abgerieben wurde, geben wir den Saft der halben Zitrone zusammen mit dem Abrieb dazu, vermischen alles und stellen es für mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank.

Sofern auf dem Lachs noch die Haut ist, wird diese vorsichtig entfernt, dann der Fisch rautenförmig eingeschnitten, mit 2 EL Küstenkruste gewürzt und ebenso kalt gestellt.

Grill auf indirekte Hitze vorbereiten

Lachs mit Küstenkruste auf dem Zedernholzbrett

Nach 2 Stunden kann der Gas oder Kugelgrill schonmal auf indirekte Hitze mit ca. 120°C vorbereitet werden. Den Lachs habe ich auf eine Zedernholzplanke gelegt, um ihn einfach leichter auf den Grill zu bekommen. Mit Räucherchips, in meinem Fall die „Weber Seafood Räucherchips“, bekommt ihr zusätzlich eine leichte, passende Rauchnote an den Lachs. 

Bevor der Lachs bei einer Kerntemperatur von 65°C fertig ist, wird bei 60°C die Zedernholzplanke noch über die direkte Hitze gelegt und ein kleiner Schuss Zitronensaft aus der anderen Hälfte über den Lachs getröpfelt. Ist die Zieltemperatur erreicht, kann der Lachs in eine Edelstahlform gegeben werden und ist „ready to pull“, dafür einfach mit 2 Gabeln den Lachs auseinander zupfen.

Jetzt könnt ihr die Buns mit der Butter bestreichen und auf dem Grill kurz antoasten.

Natürlich sind euch mit dem Belegen keine Grenzen gesetzt

Burger belegen

  1. Etwas von der Küstenkruste-Sauce
  2. 3-4 zerkleinerte Romana-Salatblätter
  3. ungefähr 100g Pulled Lachs
  4. Dann wieder etwas Sauce
  5. Zum Schluss etwas frischer Dill
  6. Und der Deckel drauf

Fertig ist der Pulled Lachs Burger – Guten Appetit!

Passend zum Rezept

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen