Don Marcos BBQ Check Thermometer im Test

Don Marcos BBQ Check Thermometer im Test

Brauche ich ein Einstechthermometer?

Wer nicht nur Bratwurst und Nackensteaks, sondern auch mal ein dickes Rindersteak oder einen Lammlachs grillt, der greift häufig auf kleine Einstechthermometer zurück, die schnell präzise Ergebnisse liefern. Diese Thermometer sind zur Überprüfung eures Garguts super nützlich, um kurz verschiedene Sachen auf dem Grill oder sogar Drehspiess, zu messen, ohne das nachher riesengroße Löcher in den Steaks zurückbleiben, wo der ganze Fleischsaft ausläuft. Ich nutze mein Einstechthermometer oft bei Hähnchenbrust, die gerne ja mal 5 Minuten länger braucht. Das lästige „schneid mal eben durch, ob’s fertig ist“ fällt dann der Vergangenheit an, sofern es dann die richtige Temperatur anzeigt.

Lieferumfang beim "BBQ Check"

Im heutigen Review zeige ich euch das BBQ Check von Don Marcos BBQ. Wie es auf mich wirkt und was es besser als mein altes Thermometer kann, möchte ich in diesem Beitrag deutlich machen.

Auf dem Bild ist der Lieferumfang zu erkennen. Das Thermometer kommt in einer Papierschachtel mit Betriebsanleitung und einer Gürteltasche. Es macht auf jeden Fall Sinn, sich die Betriebsanleitung einmal durchzulesen.

IP 65 Strahlwasser & Staubdicht

Hält man das Thermometer das erste mal in der Hand, so merkt man direkt, dass der Hersteller sich Gedanken gemacht hat: Das Thermometer ist rundum mit einer Gummidichtung ausgestattet, um ein Eindringen von Wasser und Witterung zu trotzen. Auch das Plastik macht einen soliden Eindruck, hier knarzt und klappert nichts. Natürlich ist der Batteriefachdeckel auch mit einer Dichtung ausgestattet. Die Aufschrift wirkt wertig und ist nicht nur irgendein Aufkleber.

IP 65 Wasser & Staub geschützt
Dichtung am Batteriefachdeckel

Das Thermometer schaltet sich selbst ein, sobald der Messfühler über 45 Grad ausgeklappt wird. Links oben haben wir ein Info Symbol über den aktuellen Status der Batterie. Sobald diese leer wird, blinkt die Anzeige. Die Messangaben können nicht von Celcius zu Fahrenheit gewechselt werden, was ich persönlich richtig gut finde, da mir das bei anderen Messgeräten in der Vergangenheit schon aus versehen passiert ist. Das Einstechthermometer hat einen Messsbereich von -50 Grad bis +350 Grad Celsius. Der Arbeitsbereich, also der Temperaturbereich indem das Thermometer vernünftig funktioniert, ist von 0 Grad bis 50 Grad Celcius. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich der Batteriedeckel, sowie ein Magnet und eine Kalibrierungsschraube.

Laut Bedienungsanleitung rät der Hersteller davon ab, das Gerät selber zu Kalibrieren. "Eine Feineinstellung kann nur vom Hersteller durchgeführt werden"

Rückseite mit Batteriedeckel
Meine 3 Thermometer im Test

Praxistest des "BBQ Check"

Meine 3 Einstechthermometer habe ich mal untereinander verglichen. Die oberen Beiden sind auf Amazon.de schon für um die 10€ zu haben. Das Thermometer aus dem Hause Don Marcos schlägt mit UVP des Herstellers mit ca. 65€ zu Buche. Muss ich wirklich soviel für ein gutes Einstechthermometer ausgeben?

Ich sag euch: Ja! 

Das Gerät misst wirklich sehr schnell, das Display ist groß und lässt sich super ablesen, wenn ihr es mal draussen auf dem Tisch vergessen habt und es regnet, ist es nicht direkt kaputt und das wichtigste: Es zeigt die Temperatur genau und schnell an.

Mit allen drei Thermometern habe ich einen Test mit kochendem Wasser unterzogen. Da wir 150m über n.N wohnen, kocht bei uns zuhause das Wasser schon bei 99,5 Grad Celsius. Den unteren Bildern könnt ihr entnehmen, wie genau das Don Marcos ist, aber wie genau, aber auch ungenau die günstigen Thermometer sein können. (Der Boden vom Topf wurde bei dem Test nicht berührt)

Das BBQ Check Thermometer kann mit seinem integriertem Magnet super an Grill, Backofen etc. angebracht werden und ist so immer griffbereit. Zudem befindet sich hinten eine Öse, um das Gerät besser aus der Tasche zu ziehen, bestimmt kann man dort auch eine Trageband anbringen. 

Magnete an der Rückseite des Thermometers

Mein Fazit

Wer ein schnelles, robustes und langlebiges Einstechthermometer mit einem großen Display sucht, der sollte sich das BBQ Check von Don Marcos BBQ auf jedenfall ansehen. Es kann kalibriert werden und macht einen sehr robusten Eindruck. Wo keine Knöpfe sind, können auch keine kaputt gehen. Mit einer Reaktionszeit von 1-2 Sekunden, ist es genau so schnell wie ein Thermapen, welche gut und gerne nochmal 20-40€ mehr kosten, da sie Displaybeleuchtung und einen Neigungssensor haben. Das Thermapen wirkt nur deswegen etwas schneller, da es doppelt so viele Messungen in der gleichen Zeit auswertet und dadurch öfter in kleineren Schritten hin und her springt.

Wenn du nicht so viel ausgeben willst, dann kann ich dir das kompakte „Master Class Digitales Bratenthermometer“ empfehlen. Mit knapp 13€ auf Amazon und beim Action Markt ab und zu noch günstiger zu haben, ein Thermometer mit noch recht schnellen und  genauen Messergebnissen (zumindest meine Version.) Nur muss man hier natürlich auf automatisches Ein und Ausschalten, sowie IP65 Schutz und kalibrierung verzichten.

Das andere Grillthermometer, was übrigens auch von größeren deutschen Grillequipment-Herstellern vertrieben wird, kann ich leider garnicht empfehlen. Die Messwerte sind mit +/- 6 Grad voll aus der Richtung und eins dieser Messgeräte ist mir am Ende der Messsonde am Plastik schon einmal abgebrochen.

Links zu meinen Empfehlungen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen